Wer möchte uns Weihnachten stehlen?

Home Beiträge Wer möchte uns Weihnachten stehlen?

Exemple

Wer möchte uns Weihnachten stehlen?

Merkst du auch, wie unser christliches Land immer weniger christlich wird? Im Radio hört man so gut wie gar keine christliche Weihnachtsmusik mehr. Die Menschen sind hartherzig geworden und werden immer hartherziger. Aber hast du dich schon mal gefragt warum?

Es gibt eine Antwort : Jemand möchte uns bestehlen. Dieser jemand möchte uns Weihnachten wegnehmen.

Wenn du durch unseren Weihnachtmarkt gehst, dann wirst du erkennen, dass du sonst wo hingekommen bist, nur nicht dorthin, wo Weihnachten gefeiert wird. Es gibt keine christliche Musik. Du läufst da herum und verstehst nicht einmal, was da vor sich geht. Dann kommst du zu einem Stand, wo allerhand Zauberzeug und Glückbringer verkauft werden. Dort gibt es alles Mögliche, aber das alles hat nichts mit Weihnachten zu tun.

In Köln gibt es sogar einen Lesben-, und Schwulenweihnachtsmarkt, wo allerhand Geschlechtsorgane in allen möglichen Formen verkauft werden. Bei keiner Betriebsweihnachtsfeier werden heutzutage noch Weihnachtslieder gesungen. Dafür gibt es eine Menge Alkohol aber es wird kein Wort darüber gesprochen, dass Jesus geboren worden ist. Man möchte Weihnachten sogar umbenennen. Als Fest der Familie oder Fest des Winters. Egal wie, man möchte Weihnachten verdrängen.

Versteht du jetzt, wie weit wir gekommen sind? Und es ist kein Märchen, es ist Realität. Und diese Realität besteht darin, dass jemand uns Weihnachten stehlen möchte.

Weißt du, was interessant ist? Oft kommt es vor, dass bestimmte Parteien Anträge stellen, dass weihnachtliche Lieder oder sonstige christliche Sachen die muslimische Bevölkerung irritieren.  Sie kommen mit dem Wissen, wie man diese Anträge stellt und wie man eine Klage einreicht und es finden sich immer Menschen, die das alles unterstützen. Die Muslime haben nicht wirklich etwas dagegen, sie wundern sich sogar darüber, wie die Deutschen ihre eigene Kultur vernichten. Damit stoßen sie Jesus aus ihrem Leben hinaus. Dies ist eine ganze Ideologie, die in den Schulen unterrichtet wird und die versucht, sich in die Köpfe der Jugend einzunisten und alle Traditionen zu vernichten.

Lasst uns schauen, wer genau uns Weihnachten stehlen möchte und wie das Ganze passiert.

Lukas 2:1

Es begab sich aber in jenen Tagen, dass ein Befehl ausging von dem Kaiser Augustus, dass der ganze Erdkreis sich erfassen lassen sollte. Diese Erfassung war die erste und geschah, als Kyrenius Statthalter in Syrien war. Und es zogen alle aus, um sich erfassen zu lassen, jeder in seine eigene Stadt. Es ging aber auch Joseph von Galiläa, aus der Stadt Nazareth, hinauf nach Judäa in die Stadt Davids, die Bethlehem heißt, weil er aus dem Haus und Geschlecht Davids war, um sich erfassen zu lassen mit Maria, seiner ihm angetrauten Frau, die schwanger war. Es geschah aber, während sie dort waren, da erfüllten sich die Tage, dass sie gebären sollte. Und sie gebar ihren Sohn, den Erstgeborenen, und wickelte ihn in Windeln und legte ihn in die Krippe, weil für sie kein Raum war in der Herberge.

Lasst uns dazu die Geburt Jesu anschauen. Früher gab es keine Volkserfassungen. Aber genau zu der Zeit, wo Maria hätte gebären müssen kam der Kaiser auf die Idee, eine Volkserfassung durchführen zu lassen. Für eine schwangere Frau ist so ein langer Weg im Winter gefährlich. Man musste mit dem Esel reiten und auf dem Weg konnte alles Mögliche passieren. Von Krankheit bis zum Raubüberfall. Und das war der erste Versuch des Teufels, Weihnachten zu stehlen.

Wenn wir das auf uns heutzutage übertragen, dann lässt sich folgendes sagen: das Land in dem du geboren bist, wird immer Einfluss auf dich haben und es wird versuchen, Weihnachten aus deinem Herzen zu stehlen. Dies passiert einfach im Lauf dieser Welt. Wir werden automatisch in bestimmte Prozesse, wie Politik, hineingezogen. Wir werden tagtäglich mit Schwierigkeiten mit anderen Völkern und Kulturen konfrontiert.  Und dann fangen wir an, uns aufzuregen. Wir fangen an, sauer auf diese Menschen zu sein. Wir fangen an, in jedem Menschen einen  Störenfried für unser Leben zu sehen.

Durch den Terrorismus fangen wir an, Menschen zu verdächtigen und hören auf sie zu lieben. Aber wir müssen sie lieben! Wir müssen alle Menschen lieben, sowohl Moslems, als auch Hindus, Afghanen und Bulgaren. Wir müssen sie alle lieben! Das ist unser Weihnachten. Der Teufel versucht uns diesen Frieden zu stehlen, indem wir die Menschen um uns herum verdächtigen. Wir dürfen nicht blauäugig sein, aber wir dürfen niemals aufhören die Menschen zu lieben!

Lasse es nicht zu, dass uns Weihnachten gestohlen wird. Lass nicht zu, dass das Mitgefühl gegenüber den Menschen aus unseren Herzen verschwindet. Das ist der Plan des Teufels für uns. Er möchte uns das alles stehlen und er möchte uns spalten.

Aber weißt du, was Christentum ist? Es ist Weihnachten. Und weißt du, was Weihnachten ist? Es ist etwas, wo es keine Nationen und Kulturen gibt und wo wir anfangen, sogar unsere Feinde zu lieben. Wir dürfen es nicht zulassen, dass uns dies gestohlen wird. Wir dürfen nicht dumm sein, aber wir dürfen auch nicht hartherzig sein, so wie die Welt uns sehen will.

Weihnachten bedeutet Liebe und das ist das, was man versucht aus unseren Herzen zu vertreiben. Der Hass der Menschen versucht Weihnachten zu verdrängen.

Wir begegnen tagtäglich dem Geiz und dem Neid der Menschen. Unsere Kollegen auf der Arbeit versuchen Weihnachten aus unseren Köpfen zu vertreiben, indem Sie versuchen uns mit Habsucht anzustecken. Wir fangen an, nur noch daran zu denken, wie man mehr Geld verdienen kann und wie man reich wird anstatt daran zu denken, wie man Menschen helfen kann oder wie man Menschen retten kann. Wir konzentrieren uns darauf und es erfüllt unsere Seele. Es stiehlt Weihnachten aus unseren Herzen. Es gibt viele Situationen, die versuchen Weihnachten aus unserem Herzen zu verdrängen und uns zu verändern.

Und das größte Problem ist nicht die Tatsache, dass Weihnachten um uns herum verschwindet. Das Schlimmste ist, wenn es aus unserem Inneren, aus unserem Herzen verschwindet. Denn wir brauchen Weihnachten. Wir brauchen Jesus. Wir brauchen Gott.

Lasse also niemals zu, dass der Teufel und diese Welt es schaffen, Weihnachten aus deinem Herzen zu stehlen. Halte fest an Jesus – jetzt erst recht!