Warum du eine Offenbarung brauchst und wie du diese bekommst

Home Beiträge Warum du eine Offenbarung brauchst und wie du diese bekommst

Exemple

Warum du eine Offenbarung brauchst und wie du diese bekommst

Was ist eine Offenbarung? Wofür brauchen wir sie? Wir wollen uns alle vorwärts bewegen und jeder Christ muss immer weiter vorwärts gehen und darf nicht stehen bleiben. 

Einige Menschen haben eine besondere Offenbarung für einen Dienst oder auch für die Befreiung von bestimmten Sünden. Oft brauchen wir eine Offenbarung. Im Kampf brauchen wir eine Offenbarung, wenn man sich fürchtet, dann braucht man eine Offenbarung. Aber manchmal nehmen wir die Offenbarung nicht an, die Gott uns geben möchte.

Das Problem liegt vor allem darin, dass wir die Offenbarung nicht sehen können.

Apostel Petrus hatte eine Offenbarung von Christus erhalten. 

Matthäus 16:17

Und Jesus antwortete und sprach zu ihm: Glückselig bist du, Simon, Sohn des Jona; denn Fleisch und Blut hat dir das nicht geoffenbart, sondern mein Vater im Himmel!

Der Eckstein ist die Offenbarung, nämlich, dass Jesus der Christus ist und auf dieser Offenbarung wird die Gemeinde aufgebaut. Alles andere ist nur zusätzlich. Und Jesus sagte: nicht Fleisch und Blut, also nicht dein Verstand hat es erkannt, sondern Gott hat diese Erkenntnis in dich hineingelegt und du hast es verstanden. Dies ist eine Offenbarung!

Wenn ein Mensch einige Schritte in Gottes Richtung macht, dann kommt Gott und gibt ihm seine Offenbarungen. Man kann durch das Intellekt allein niemals gläubig werden, genauso wie man einen Menschen nicht mit Gewalt dazu zwingen kann, gläubig zu werden.

Glauben ist das Resultat einer Offenbarung. Die Bewegung nach vorn ist nicht das, wo dich jemand geschlagen hat und du fängst daraufhin an, dich zu bewegen. Die Bewegung nach vorn ist das, was einst in deinem Inneren geboren worden ist. 

1) Es muss in dir entzündet werden. Eine Offenbarung, die dich immer voran treibt und in dir brennt!

2) Es gibt eine Offenbarung, die Gott der Welt gibt. Wenn Gott die Offenbarung über eine Erfindung nicht an einen Menschen gegeben hätte, wäre diese Erfindung auch nicht erfunden worden. 

3) Wenn alles von Gott abhängt, was hab ich dann damit zu tun? Wie oft hört man: es ist mir nicht von Gott gegeben worden. Irgendwie ist das nicht meins. Und auch in der Bibel steht:

Philipper 2:13

denn Gott ist es, der in euch sowohl das Wollen als auch das Vollbringen wirkt nach seinem Wohlgefallen.

Einige sagen sogar: ich sündige, weil ich keine Offenbarung darüber habe, dass man nicht sündigen soll. Es kommt einfach aus mir heraus. Gott hat mir wohl kein Wollen dazu gegeben. Lass uns dazu eine Geschichte aus der Bibel lesen.

Lukas 19:2-6

Und siehe, da war ein Mann, genannt Zachäus, ein Oberzöllner, und dieser war reich. Und er wollte gerne Jesus sehen, wer er sei, und konnte es nicht wegen der Volksmenge; denn er war von kleiner Gestalt. Da lief er voraus und stieg auf einen Maulbeerbaum, um ihn zu sehen; denn dort sollte er vorbeikommen.  Und als Jesus an den Ort kam, blickte er auf und sah ihn und sprach zu ihm: Zachäus, steige schnell herab; denn heute muss ich in deinem Haus einkehren!  Und er stieg schnell herab und nahm ihn auf mit Freuden.

Wenn man diese Geschichte analysiert fällt einem auf, dass Zachäus ein reicher Mensch war, der jedoch gesucht hat. Er wollte Jesus sehen. Er hatte diesen Wunsch, Jesus zu sehen. Er konnte Jesus nicht sehen, weil er zu klein war. 

Oft passiert uns das auch. Eine typische Ausrede von Faulenzern: Ich habe gebetet, ich habe es versucht aber es klappt nicht. Also gebe ich auf. Erfolglose Menschen, die auf eine Mauer oder ein Hindernis treffen, schmeißen sie alles hin.

Zachäus war nicht so. Er suchte nach einer Lösung. Er gab sich nicht einfach seinem Schicksal hin. Er war nicht nur zielstrebig sondern fing auch an, zu handeln. Er lief voraus und kletterte auf einen Baum, um Jesus zu sehen. Und Jesus ging nicht an ihm vorbei. Er schaute ihn an.

Diese Bibelstelle spricht von der Offenbarung, die wir bekommen müssen. Wir sind keine Marionetten, wir sind unserem Schicksal nicht unterlegen, wir haben die Macht, nach dieser Offenbarung zu suchen und sie zu wollen! 

Wenn wir eine Offenbarung bekommen, dann fangen wir an noch besser zu sehen. Paulus sagte: Wir gehen von Glauben zu Glauben. Dies sind die Offenbarungen, die uns führen. Auch wenn du etwas schon 100 Mal gesehen hast, wenn es sich dir offenbart, siehst du es plötzlich ganz neu. 

Die Offenbarung kommt, während der Arbeit. Nicht wenn man davor wegläuft und still steht, sondern wenn man sich immer vorwärts bewegt mit Gott. Und Gott wird uns vorwärts bewegen, wenn wir nicht stehen bleiben! 

Wenn wir uns nicht bewegen, nicht suchen, nichts tun, dann gibt Gott uns keine Offenbarungen. Offenbarungen bekommen wir, wenn wir danach verlangen, dann gibt Gott uns den Sieg und in unserem Inneren wird dieser Motor der Offenbarung geboren, der uns immer weiter vorantreibt und wir werden erfolgreich und siegreich sein!

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.