Lasse ich mein Leben von der Lüge bestimmen?

Home Beiträge Lasse ich mein Leben von der Lüge bestimmen?

Exemple

Lasse ich mein Leben von der Lüge bestimmen?

Der Begriff der Lüge ist vielen bekannt. Das sie von vielen das Leben bestimmt, den wenigen. Finde heraus, wie du ihr die Stirn bieten kannst und was die Bibel dazu sagt.

Wenige wissen das, aber sie Lüge ist eine Persönlichkeit. Nicht die Information, oder Unwahrheit. Sie kann aktiv werden. Genauso wie die Hölle nicht nur ein Ort, sondern auch ein Engel ist. Ebenfalls der Tod ist kein Ereignis, es ist ein Geist, ein Engel, der zu den Menschen,  die Jesus Christus nicht als ihren Retter ansehen,  kommt.

Johannes 8, 44 “Ihr habt den Teufel zum Vater, und was euer Vater begehrt, wollt ihr tun! Der war ein Menschenmörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit, denn Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus seinem Eigenen, denn er ist ein Lügner und der Vater derselben.”

Der Teufel wird die Menschen mit demselben Grund attackieren, aus welchem er selbst gefallen ist. Er wird Zweifel, Verdachte und Streitigkeiten zwischen den Menschen säen, um zu töten und zu verderben. Und das wir immer noch denken,  es sei alles gut.

Die Lüge verdirbt die Menschen und bringt sie ums Leben

2. Chronik 18,21 „ Und er sprach: ‘Ich will hineingehen und ein Lügengeist sein im Munde aller seiner Propheten! ‘Da sprach er: ‘Du sollst ihn betören und du wirst es auch ausführen! Geh hin und mache es so!‘ “
Es geht um Ahab, der gottlos ist und noch dazu ein König. Der Herr unterstützt ihn nicht mehr und erlaubt der Lüge, in das Leben von Ahab zu kommen.

Ein Mensch, der mir Gott wandelt, wird die Lüge von der Wahrheit leicht unterscheiden. Aber es ist nicht unverdient. Die Beziehung zu Gott ist keine Flat, die automatisch verlängert wird. Die braucht, wie jede andere Beziehung Investitionen wie Zeit und Mühe. Die Errettung ja, die bleibt, sofern man nicht sündigt. Aber die Beziehung zu Gott muss immer aufs Neue bestätigt werden durch Handlungen.

Positive Einstellung – „Sag mir was Schönes“- ist zwar schön und gut, aber in Maßen. Wir müssen die Welt realistisch sehen und  bereit sein.

Einfache Manipulation, die Beziehung wird zerrissen, obwohl man keine Sünde begangen hat.
Auch nach seinem Fall bleibt Ahab König. Saul verliert seinen Titel nicht, obwohl Gott sich von ihm abwendet. Es wird ihm gesagt, „du hast gesündigt“, doch Saul sieht das nicht ein. Und dann wird der Geist der Lüge aktiv, der die Buße imitiert. „Ok, es tut mir leid!“ Es wird zugestanden, aber  nicht verinnerlicht. Und währenddessen denkt man über etwas anderes nach.

Warum hat Jesus die Pharisäer nicht gemocht? Weil sie so getan haben, als ob sie die Schrift studieren würden und gläubig wären. Es steht in der Bibel, dass solche Menschen gerne den Vorsitz ergreifen. Weil sie Anerkennung anstreben. Und dabei ihre geistlichen Leiter vernachlässigen, und somit auch Gott.
Ahab hat sich selber nie hinterfragt,  er war sich immer sicher, er würde das Richtige tun.
Pharisäerhaftes Verhalten ist Folge der Lüge. Wie einfach es doch ist, mit den erhobenen Händen Richtung Himmel zu schauen, vom falschen Schiff. 

Wie geht man gegen die Lüge vor?

David bat Gott mehrmals „Halte den Weg der Lüge fern von mir“ und „[ich] hasse jeden Pfad der Lüge“.

1. Der Mensch wird an den Früchten erkannt
Matthäus 7,15  „Hütet euch aber vor falschen Propheten, die in Schafkleidern zu euch kommen, inwendig aber reißende Wölfe sind!“
Wie sind meine Früchte? Welche Reaktion zeigen Menschen, wenn ich mich ihnen nähere? Werden die Menschen durch meine Gegenwart glücklicher?

2. Hast du was gegen deinen Bruder, so geh hin und sprich mit ihm
Es ist absolut gegen die Prinzipien von Gottes Reich, Groll gegen andere zu hegen.

3. Befinde dich immer unter dem Schutz der Brüderschaft, der Gemeinde und des Wortes Gottes.
1. Petrus 2,17 „Erweist jedermann Achtung, liebt die Brüderschaft, fürchtet Gott, ehrt den König!“
 1. Petrus 5,15 „Ebenso ihr Jüngeren, ordnet euch den Ältesten unter; ihr alle sollt euch unterordnen und mit Demut bekleiden! Denn ‚Gott widersteht den Hochmütigen; den Demütigen aber gibt er Gnade‘ “
Bewahre dich vor der Lüge mit der Unterwerfung den Ältesten und jedermann!

4. Jede Information kann unwahr sein, prüfe diese anhand der Bibel

5. Nimm niemals Beschuldigungen gegen deinen Bruder an, und gegen Pastor erst recht

Auch wenn die Lüge viele Bereiche in unserem Leben eingenommen haben könnte, man kann und soll gegen sie vorgehen. Mit Seiner Hilfe und ehrenhaftem Verhalten ist es möglich, ein lügenfreies Leben zu führen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.